Das Schulsystem

Das brasilianische Schulsystem gliedert sich in einen achtjährigen Grundschulbereich und einen anschließenden drei- bzw. im Falle der berufsbildenden Ausrichtung vierjährigen Sekundarschulbereich. Für die Sekundarstufe besteht keine S chulpflicht mehr. "Schulpflicht" also solche wird jedoch nicht durchgesetzt bzw. überwacht. Zum Teil liegen die Grundschulen auch so weit vom Elternhaus entfernt, dass die Kinder überhaupt nicht zur Schule gehen. Daher kann aber ab 14 Jahren die Erwachsenenbildung kostenlos nachgeholt werden.

Die Situation an den öffentlichen Schulen ist landesweit sehr schlecht zu beurteilen, da die Regierung das Schulwesen nur sehr spärlich fördert und finanziert.

Gastschüler besuchen immer Privatschulen. Diese sind oftmals in katholischer Trägerschaft und weisen eine bessere Ausstattung und ein deutlich höheres Bildungsniveau auf. Dementsprechend sind sie allerdings auch teurer, und so werden überwiegend Kinder aus Familien gehobenen Standes Deine "class mates" sein.

Abitur-Ausland.de


Länderübersicht