Das finnische Schulsystem

Spätestens seit der PISA-Studie gilt das finnische Bildungssystem in Deutschland als absolutes Vorreitermodell. Tatsächlich gibt der Staat in Finnland deutlich mehr Geld für Bildung aus als in Deutschland, zusätzlich werden finnische Kinder häufig viel früher gefördert als deutsche. Allerdings sind Vorteile des finnischen Systems wie die kleinen Klassen und die neunjährige Gesamtschule auch teilweise der geringen Bevölkerungsdichte des Landes geschuldet. Nach der Gesamtschule, in der alle Kinder gemeinsam lernen, wechselt etwas mehr als die Hälfte der Schüler auf die gymnasiale Oberstufe. Die Anderen besuchen eine berufsbildende Schule oder beenden ihre Schullaufbahn. Die Schulpflicht gilt bis zum Ende der Gesamtschule, die weitere Bildung ist freiwillig.

Abitur-Ausland.de


Länderübersicht