Schüleraustausch

Ein Schüleraustausch in Japan bedeutet zunächst sicherlich einen Kulturschock für europäische Schüler. In einem anderen Land zu leben, dessen Kultur und Gepflogenheiten sich so derart von unseren unterscheiden, heißt aber auch, Abenteuer erleben und unglaubliche Erfahrungen sammeln.

Du verbringst Dein Jahr in einer japanischen Gastfamilie und besuchst entweder eine öffentliche oder eine Privatschule. Du hast keinen Einfluss darauf, wo Du platziert wirst. Die Programmdauer beträgt 11 Monate, von August bis Juli.

Dein Visum erlaubt Dir aber, nach Ende Deines Schulaufenthaltes noch zu reisen. Auch innerhalb deines Austauschjahres, wirst du mit deiner Familie und Schule viele Ausflüge machen und das Land besser kennenlernen.

Teilnahmevoraussetzung

Du solltest SchülerIn im Alter von 15 – 18 Jahren sein und über gute bis sehr gute Japanischkenntnisse verfügen.

Zudem solltest Du aufgeschlossen für Neues sein, insbesondere Dich für die Religion und Kultur Japans begeistern können. Dies ist natürlich keine Voraussetzung im engeren Sinne, sicherlich jedoch wichtig, um sich in Japan eingliedern und zurechtfinden zu können.

Das Schuljahr

Das Schuljahr ist in Trimester gegliedert. Das erste beginnt stets am 1. April und geht bis Juli. Hieran schließen sich sechs Wochen Sommerferien.

Als Gastschüler reist Du im August an, hast eine Eingewöhnunsphase von zwei bis drei Wochen und beginnst dann mit dem 2. Term. Dieser fängt im September an und endet im Dezember. Nach zweiwöchiger Pause, läuft der 3. Term von Januar bis März, woran sich wiederum zwei Wochen Ferien anschließen.

Zwei Drittel der Japaner leben auf den beiden größten Inseln Hokkaido und Honshu. Sehr wahrscheinlich wirst Du in einer Gastfamilie plaziert werden, die hier wohnt. Einen Einfluss auf Deine Platzierung hast Du jedoch nicht. Wie bereits angesprochen (siehe: Startseite), leben die Japaner auf engem Raum und die Häuser sind dementsprechend klein. Es kann daher passieren, dass Du Dir mit einem Deiner Gastgeschwister ein Zimmer teilen musst.

Der Stundenplan

Öffentliche Schulen haben eine Fünftagewoche, private Schulen oft eine Sechstagewoche. Schulstunden sind immer 50 Minuten lang mit jeweils 10-minütigen Pausen zwischen den einzelnen Stunden und einer täglichen 45-minütigen Mittagspause zwischen der 4. und 5. Schulstunde. Der Unterricht findet zwischen 8:50 und 15:15 Uhr statt.

In jedem Fall wirst Du, egal welche Schulform Du besuchst, ähnliche Fächer belegen, wie Du sie aus Deutschland kennst. Dazu zählen unter anderem Biologie, Mathematik, Sport, Geschichte, Englisch und Geografie. Englisch, Chinesisch und Deutsch sind (in dieser Reihenfolge) die am häufigsten gelehrten Fremdsprachen.

Abitur-Ausland.de


Länderübersicht