Abitur

Als Austauschschüler besucht man die "Secondary School for Senior Students", das neuseeländische Äquivalent zur deutschen Oberstufe. Die meisten deutschsprachigen Schüler wollen in Neuseeland in die Jahrgangsstufe 12 eingestuft werden. Der Unterrichtsstoff entspricht dann in etwa dem, was in Deutschland in der elften Klasse gelehrt wird. Zudem trifft man auf gleichalte class mates, da neuseeländische Schüler meistens schon mit fünf Jahren eingeschult werden.

Anerkennung des Abiturs in Deutschland

Mit Vollendung der elften bis dreizehnten Klassen kann jeweils ein "National Certificate of Educational Achievement" Level 1 bis 3 erworben werden, wobei Level 3 als Abschluss nach der dreizehnten Klasse seit 2004 "New Zealand Scholarship qualification" heißt und dem deutschen Abitur oder den britischen A Levels ähnlich ist. Allerdings muss man aufgrund der vielfältigen Fächer in Neuseeland aufpassen, dass man auch die belegt, die in Deutschland angeboten und so auch anerkannt werden können. Damit man nicht den Überblick verliert, helfen einem Studienberater, sogenannte "Academic Couselors". Dann gibt es später auch keine Probleme das Abitur in Deutschland als gleichwertig anerkennen zu lassen.

Manche Neuseeländer schaffen sogar schon mit 17 ihren Abschluss. Auch Du hast die Möglichkeit, sofort in die 13. Klasse einzusteigen bzw. Deinen Aufenthalt auf zwei Jahre zu verlängern, um Dein Abitur in Neuseeland zu machen.

Abitur-Ausland.de


Länderübersicht