Vermittlungsagenturen

USA

Im folgenden werden einige der vielen Vermittlungsagenturen aufgelistet und kurz beschrieben.

  • Riedenauer Education - Internationale SchulberatungRiedenauer Education

    Mit über 11 Jahren Erfahrung gehört Ulrike Riedenauer zu den erfahrensten Bildungsberaterinnen in Deutschland und Österreich. Riedenauer Education ist eine unabhängige private Bildungs- und Studienberatung mit Sitz in München, Bad Homburg und Wien, sowie Repräsentanzen in Hamburg und Düsseldorf. Riedenauer Education bietet Beratung bei der Auswahl eines passenden Internats in Großbritannien, Irland, den USA, Australien, Neuseeland und der Schweiz, begleitet den Bewerbungsprozess und bleibt auch während des Aufenthalts Ansprechpartner für die Belange der Schüler und Eltern. Frau Riedenauer kennt über 150 Internate persönlich und steht im ständigen Kontakt mit den Schulleitern. Auf regelmäßigen, deutschlandweiten Beratungstagen haben Schüler und Eltern die Möglichkeit, sich von Frau Riedenauer persönlich beraten zu lassen. Der persönliche Kontakt ist entscheidend, um die richtige Schule für jeden Schüler zu finden.

    Für Schüler, die erste Auslandserfahrungen sammeln wollen, bietet Riedenauer Education auch Sprachreisen und Summer Schools an. Schüler der Klassen 11 und 12 haben außerdem die Möglichkeit, sich in eintägigen Workshops zur Studien- und Berufswahl beraten zu lassen.

    Nähere Informationen unter www.riedenauer-education.de

    Kontakt:
    Riedenauer Education - Internationale Schulberatung
    Isabellastraße 17
    80798 München
    Deutschland
    Tel: +49- 89 -28673561
    Fax: +49- 89 -28673562
    mail@riedenauer-education.de

  • Travelworks

    Travelworks gehört zusammen mit Carpe Diem zur Travelplus Group und hat ihren Sitz in Münster. Neben der Vermittlung von Schüleraustauschen in mehreren Ländern bietet die Organisation auch Sprachkurse und Sprachreisen ins Ausland. Außerdem vermitteln sie Auslandspraktika und organisieren work & travel Aufenthalte. Travelworks organisiert für alle Schüler, die an dem Programm teilnehmen, zuerst ein sogenanntes „Welcome-Meeting“, ein mehrtägiges Vorbereitungstreffen in New York, bevor die Teilnehmer dann in den jeweiligen Ort der High School weiterreisen, wo sie von der Gastfamilie am Flughafen abgeholt werden. Die Besonderheiten bei Travelworks liegen darin, dass sie auch private High Schools anbieten. Außerdem kann der Teilnehmer gegen einen Aufpreis die Region des Aufenthaltes wählen. Hierbei kann man zwischen Northeast, South, Southwest, Midwest und Northwest der USA entscheiden. Travelworks bietet weiterhin ein begrenztes Kontingent an High School-Plätzen in den Staaten Florida und Kalifornien.

    Nähere Informationen unter:
    schueleraustausch-international.de/usa/

  • ISKA

    Mit 35 Jahren Erfahrung gehört ISKA zu den erfahrensten Schüleraustausch-Organisationen. Neben den USA bietet ISKA auch High-School-Aufenthalte in Kanada, Australien und Neuseeland. Weiterhin organisieren sie Sprachreisen für Schüler als auch Erwachsen. Die Partnerorganisationen für den Schüleraustausch in den USA werden jährlich vom „Council On Standards For International Educational Travel“ (CSIET) auf deren Leistungsqualität geprüft. Vor Antritt des Auslandsaufenthaltes findet ein individuelles Gespräch mit dem Schüler und deren Eltern, als auch ein Gruppengespräch in der Nähe statt. Die Besonderheit bei ISKA liegt darin, dass die Organisation mehrerer Teilstipendien vergibt, durch die sich bei erfolgreicher Bewerbung der Programmpreis auf über die Hälfte reduziert. Auch ISKA bietet eine Vermittlung an private High Schools.

    Nähere Informationen unter:
    http://iska.de/de/high-school-programm/usa-high-school/index.html

  • Eurovacances

    Die 1979 in Hamburg gegründete Organisation handelt nach dem Motto „Förderung internationaler Begegnungen“ hat Partenrorganisationen in über 30 Ländern der Erde. Neben den USA bietet EUROVACANCES Aufenthalte in Ländern und Regionen wie Südafrika, China, Europa oder Lateinamerika. Für alle Teilnehmer des Schüleraustausch in den USA bietet die Organisation ein 2-tägiges Orientierungsseminar in Chicago, sowie Vor- als auch Nachbereitungsseminare in Deutschland. Außerdem informiert sie auf ihrer Internetseite über mögliche Reisen innerhalb der USA.

    Nähere Informationen unter:
    http://www.eurovacances.de/highschool/usa/index.php

  • MAP

    Die in München sitzende Organisation MAP, oder auch Munich Academic Program,konzentriert sich auf die Vermittlung von Schülern in die Länder USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Auch MAP bietet eine Regionenwahl an, wobei der Schüler bis zu drei verschiedene Wunschstaaten in einer Region angeben kann. Vermittelt wird in alle Staaten der USA, also auch nach Hawaii und Alaska. Wieder können sich die Teilnehmer zwischen privaten oder öffentlichen High Schools entscheiden, wobei die privaten in Konfessionsschulen, private Tagesschulen und Internate aufgeteilt sind. Wie andere Organisationen bietet MAP auch Informationsmaterial zu Reisen innerhalb der USA.

    Nähere Informationen unter:
    http://www.map-sprachreisen.com/b-2007-2008/seiten/highschool-usa.htm

Abitur-Ausland.de


Länderübersicht